Effiziente Prozesse in Produktion und Logistik.

Motion-Mining® bietet Ihnen die Möglichkeit einer automatischen Analyse Ihrer manuellen Prozesse. Mithilfe von Sensoren und Machine-Learning-Algorithmen erheben wir zuverlässige Daten zu Ergonomie, Produktivität und Effizienz – und decken so Verbesserungspotenziale auf.

Die menschliche Flexibilität und Anpassungsfähigkeit spielen auch im Zeitalter der Digitalisierung eine wichtige Rolle für die industrielle Wertschöpfung. Menschenleere Werkshallen sind weder wirtschaftlich noch gesellschaftlich eine erstrebenswerte Zielsetzung.

Mit Motion-Mining® analysieren wir manuelle Arbeitsprozesse und errechnen objektive Prozesskennzahlen im Bereich Effizienz und Ergonomie. So decken wir Verbesserungspotentiale in Ihrem Unternehmen auf - zuverlässig und anonym.

Hier sind wir zu finden.

Event

Air Cargo Conference

MotionMining in der Praxis.

30. – 31. August 2018
HOLM Frankfurt
Go to Event
Event

Zukunftskongress Logistik

Aussteller in der Digital Sandbox.

11. – 12. September 2018
Westfalenhallen Dortmund
Go to Event

Immer auf dem Laufenden – mit unserem Newsletter

Die Anwendungsgebiete der Motion-Mining®-Technologie sind vielfältig. Neben einer klassischen Effizienzanalyse, können zum Beispiel A-B-Tests, Ergänzung und Überprüfung vorhandener MTM- und REFA-Analysen sowie Ergonomie-Analysen durchgeführt werden. Kunden wie die Bayer AG, die HUGO BOSS AG und Skoda Auto a.s. vertrauen unserer Technologie.
Die HUGO BOSS AG hat Motion-Mining® zur Analyse von manuellen Arbeitsprozessen in der Fashion Branche erprobt. Im Rahmen des gemeinsamen Projekts wurde der Einlager-ungsprozess für den B2C-Bereich (E-Commerce) analysiert.

Ausgezeichnet.

Wir schauen positiv in die Zukunft. Und sind stolz auf das Erreichte.

Team

Wir sind die MotionMiners.

Ein junges Team aus Logistikern, Datenanalysten und Technik-Experten.

Meet the Team
Team

Unsere Partner sind unser Rückgrat.
Vielen Dank für die Unterstützung.

Das Vorhaben MotionMiners wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.